Oktoberfest international

Das Münchner Oktoberfest ist nicht nur in der bayerischen Landeshauptstadt ein Publikumsmagnet, sondern auch ein Exportschlager. Die Münchner Oktoberfestorganisatoren freuen sich jedenfalls über derart viel Zuspruch, verstärkt es doch den Wunsch bei vielen Leuten, nach dem gelungenen Vorgeschmack auch einmal das Original in München aufzusuchen.

Ferner dürfte es den Münchner Brauereien gefallen, wenn sie auf diese Weise in neue Märkte vorstoßen. Denn wer als Oktoberfest-Ableger etwas auf sich hält, hält zumindest beim Bier und bei der Tracht an den Münchner Originalen fest. Gerne darf der Jamaikaner in Lederhose aber Salsa tanzen und der Chinese zur Löwenbräu-Mass Radieserl mit Seetang und Leberkäs mit Basmatireis verzehren. Das gibt der Veranstaltung dann eine ganz besondere, mitunter amüsante Note.

USA

Nirgendwo auf der Welt gibt es mehr Oktoberfeste als in den USA. Tulsa in Oklahoma etwa wirbt mit dem 'Best German Fest in the West' und heißt jährlich mehr als 200 000 Gäste willkommen, dieses Jahr vom 22. bis 25. November. 'Friendship, Gemutlichkeit and Cheer' lautet das Motto des Oktoberfests in La Crosse/Wisconsin. In New York City wird für das jährliche Oktoberfest gleich die Third Avenue für den Verkehr gesperrt. Die Metropole Philadelphia feiert das 'Cannstatter Oktoberfest' und vereint dabei fröhlich die deutschen 'Konkurrenten', das Münchner Oktoberfest und den Cannstatter Wasen. Hoch hergeht es auch jedes Jahr in Seattle/Washington, Orlando/Florida, Columbo, New Port/New England, New Orleans/Lousiana, Stowe/Vermont, Terre Haute/Indiana Mount Angel/Oregon, La Mesa/Kalifornien, Fort Mason - San Francisco/Kalifornien und Torrance/Kalifornien.

Kanada

Das größte Oktoberfest auf dem nordamerikanischen Kontinent findet jedoch jenseits der Großen Seen statt, und das bereits seit rund 40 Jahren. Jeden Oktober strömen mehr als 800 000 Besucher nach Kitchener Waterloo in der Nähe von Toronto, um sich in einer der 17 Festhallen zu amüsieren. Etwa in der Festhalle des 'Lions Clubs', die den Namen 'Altes München Haus' trägt, oder in der Halle des 'Transylvania Club'. Der ist, anders als der Name vielleicht vermuten lässt, einer der deutschen Klubs des Ortes.

Australien

Mitte September bis hinein in den November werden vielerorts in Australien deutsche Traditionen gepflegt. Es gibt mehrere konkurrierende Oktoberfeste nebeneinander, die sich alle als 'das einzig wahre' bezeichnen. Wie in den USA sind vor allem die deutschen Clubs um die Oktoberfesttradition bemüht, zum Beispiel der Concordia Club in Sydney. Noch aktiver sind die 'German Clubs' in und rund um Melbourne, schließlich leben in dieser Gegend mehr als 100 000 Deutschstämmige. Da gehört das Oktoberfestfeiern offensichtlich dazu, bietet es doch eine gute Gelegenheit, alte Heimatgefühle hochleben zu lassen

Brasilien

Im Städtchen Blumenau im Süden Brasiliens ergötzen sich jährlich rund 650.000 Oktoberfestfans an deutscher Kultur - und das mit eindeutig brasilianischem Einschlag. Davon konnte sich auch Gabriele Weishäupl, Münchens Tourismusdirektorin und Leiterin des original Oktoberfestes, überzeugen. Schließlich beehrte sie die Blumenauer bereits persönlich als Ehrengast. Auch in Santa Cruz do Sol und vielen anderen Städten in Südbrasilien initiieren Gruppen deutschstämmiger Brasilianer Oktoberfeste. Der Grund: Etwa neun Millionen Deutschstämmige leben in Brasilien, die meisten davon im Süden des Landes. Für die Brasilianer sind die Oktoberfeste im eigenen Land nach dem Karneval die wichtigsten Events im Festkalender.

Asien

Auch in Asien ist das Oktoberfest ein fester Begriff. Immer mehr Restaurants, Hotels und Clubs bieten im Herbst ihr eigenes 'original' Oktoberfest an, zum Beispiel in Phnom Penh (Kambodscha), Singapur, Kuala Lumpur und Malakka (beide Malaysia), Taipeh (Taiwan), Bali (Indonesien) sowie in Hongkong und Kanton in China. Die beiden Letztgenannten werden übrigens von der Deutschen Zentrale für Tourismus in Zusammenarbeit mit der Lufthansa veranstaltet. In Schanghai wird jährlich im 'Renaissance-Yangtze-Shanghai'- Hotel ein Oktoberfest gefeiert, das als eines der bekanntesten und beliebtesten Festivals in China gilt; 2004 wurde hier zum ersten mal sogar bayerisches Bier ausgeschenkt - von der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan. Dazu wird dann Leberkäs mit Basmatireis oder Radi mit Seetang serviert. Echt bayerisch geht es hingegen beim thailändischen Oktoberfest im Royal Orchid Sheraton Hotel in Bangkok zu. Darauf achten allein die Deutsche Botschaft und die Handelskammer, die ihre Gäste zum offiziellen Oktoberfestabend einladen sowie die Vertretung des Tourismusamts in Südostasien, die für Fragen rund um München und das echte Oktoberfest zur Verfügung stehen.

Russland, Namibia, Südafrika

Die Oktoberfest-Fangemeinde umspannt die ganze Welt. Blasmusik, Bier und Bratwurst in Afrika? Klar, jedes Jahr feiert die Stadt Windhoek in Namibia ihre Version des Oktoberfests.

Die Russen sind inzwischen ebenfalls auf den Oktoberfest-Geschmack gekommen. So wird seit einigen Jahren auch in Moskau bei Bier und Blasmusik bayerische Stimmung geboten.

Und auch die Karibik ist nicht sicher vor Weißwurst und Leberkäs, wenn die German Society im jamaikanischen Kingston ihr jährliches Oktoberfest Ende Oktober begeht. Damit nicht genug: Mitte November lädt das Breezes Resort erstmalig zum 'Germaican' Oktoberfest. Neben zünftigen Musikdarbietungen der 'Südwind Buam' soll die Modenschau einer Münchner Trachtentraditionsfirma für das entsprechende Flair sorgen. Gespannt sein darf man auch auf die interkulturelle Spontan-Performance 'Jamaika sucht den Super-Bayern'.

02 dez 2016 22:13 // Timo Pohl